probably the same
header

Die Fakten:

Eigentlich heiße ich Verena, werde aber zumeist nur Vera genannt. Mittlerweile sogar so oft, dass viele annehmen, Vera wäre mein richtiger Vorname. Aber das ist vollkommen in Ordnung für mich. Ich finde es sogar seltsam, wenn Freunde mich Verena nennen. Ich lebe in einem schnuckeligen Dorf in Rheinland-Pfalz, bin also wie man so schön sagt ein Landei (und glücklich damit!), und werde im August 19 Jahre alt. Seit etwa drei Monaten habe ich mein Abitur in der Tasche und hoffe, im Oktober Lehramt zu studieren. Ich muss unbedingt noch erwähnen, dass - obwohl es in meinen Blogeinträgen vielleicht nicht immer unbedingt so wirkt - ich mein Leben im Allgemeinen eigentlich sehr schön finde. Sicher habe ich auch Tage, an denen ich heulend in meinem Bett liege und denke, wie unfair das Leben doch sein kann, aber eigentlich würde ich mich als wirklich lebenslustigen und positiven Menschen beschreiben.

 

Wieso eigentlich?

Ich muss zugeben, dass dies nicht mein erster Blog ist. Vor einiger Zeit hatte ich schon mal zwei, die allerdings irgendwann beide eingestaubt sind. Allerdings ... was hat man auch groß Spannendes zu erzählen, wenn man noch so jung ist? Nicht, dass man mit knapp 19 Jahren die Lebenserfahrung schlechthin hat. Sicher gibt es Vierzehnjährige, die schon weit mehr und weit Schlimmeres erlebt haben als ich. Aber das ist ja ein ganz anderes Thema. Aber zurück zum Thema: Wieso führe ich eigentlich diesen Blog? In letzter Zeit ist mir aufgefallen, über wie viel ich gern erzählen und sinnieren würde. Eigentlich sind Freunde ja dafür da... Ganz doof ist nur, dass meine Freunde zum größten Teil zur Zeit alle nicht in der Nähe sind. Der Nachteil, wenn man sein Abitur hat und jede Menge Freizeit... Aber das ist natürlich nicht der einzige Grund. Ich liebe Schreiben. Schreiben war schon seit meiner frühen Kindheit meine Passion. Es gibt keine größere Macht als Worte. Kratzer verschwinden, Brüche verheilen, aber einmal ausgesprochen sind Worte immer existent.  Und zuguterletzt hilft mir das Niederschreiben meiner Gedanken ein wenig Ordnung in meinem Kopf zu schaffen. Es sorgt dafür, dass ich meinen komplexen Gedanken ein bisschen besser verstehen kann!

Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de